Vita

Bild für ZUr Person-Vita

1972 erblickte ich auf der Insel Rügen das Licht der Welt. Gemeinsam mit meiner Frau und drei Kindern lebe ich in Bergen. Häufig verlasse ich die Insel, um woanders zu erzählen und zu hören.

Ich wurde ausgebildet und arbeitete als Bankkaufmann, Controller, Manager im Sozialwesen und Marketingassistent in verschiedenen Unternehmen. 2009 beendete ich die Ausbildung zum systemischen Familiensozialtherapeuten.

Im Jahre 2000 begann ich aufgrund gesundheitlicher Probleme mein bisheriges Leben in Frage zu stellen. Das führte dazu, dass ich 2002 erstmals an einer Hanbleycha, einer traditionellen Visionssuche der Lakota, teilnahm. In dieser Zeremonie erkannte ich meine Begabung und Berufung. Seit 2003 erzähle ich Geschichten, meist Märchen und Mythen und fördere die Erzählkultur. Seit 2006 wirke ich als Trainer und Coach, seit 2009 als Therapeut, Begleiter und Seelsorger.

Durch meine eigenen Erfahrungen ist mir bewusst geworden, dass Riten zu einem gelingenden Leben entscheidend beitragen können. Daher widme ich mich der Gestaltung von Übergängen und unterstütze Gemeinschaften, welche die Verantwortung für die Einweihung (Initiation) übernehmen, insbesondere derer von Kindern und Jugendlichen.

Der Glaube an eine beseelte Natur ist meine Kraftquelle. Ich lerne von traditionellen Kulturen, z.B. den Lakota, aber ebenso von meinen Ahnen, den slawischen und germanischen Stämmen Nordeuropas. Mich fasziniert die Weisheit der ur- und frühgeschichtlichen Kulturen. Meine Achtung gilt den glaubhaften Vertretern christlicher Werte und Mystik. Die Erkenntnisse westlicher Forschung und zeitgemäße Therapieansätze fließen gleichberechtigt in meine Arbeit ein.

Privat

  • 1972 auf Rügen geboren, seit 1997 verheiratet, dreifacher Vater
  • Heimat: Insel Rügen, zweite Heimat immer dort, wo ich gerade bin
  • Fasziniert von Märchen, Mythen, Holz, Bäumen, Schönheit, Poesie, Musik, Kindern, alten Werkzeugen, Kugeln, Geheimnissen, Büchern, Freaks, Wildheit, Sanftmut, Wandergesellen, Stenzen, Visionen, Verbundenheit – dem Leben

Berufliche Stationen

  • Bankkaufmann, Positionen von der Anlageberatung bis zur Innenrevision
  • Controller beim Deutschen Roten Kreuz
  • Investmentberater Deutsche Bank
  • Stellvertretender Geschäftsführer eines Bauunternehmens
  • Marketingassistent auf dem zweiten Bildungsweg
  • Konzeptioner einer Werbeagentur
  • Selbständig

Qualifikationen

  • Bankkaufmann
  • Systemischer Familientherapeut (DSF-zertifiziert)
  • Manager im Sozialwesen (Studium Rot-Kreuz-Akademie)
  • Ausgebildet in Kommunikationspsychologie, strategischer Unternehmensführung, Moderation, Vereinsrecht, Controlling, Konfliktmanagement u.v.a.m.
  • Fortbildungen in NLP, stärkenorientiertes Coaching, Psychodrama, u.v.a.m.
  • Trainiert und geprägt u.a. von Klaus Doppler, Helmut Fuhrmann, Alfons Schabarum, Walter Wiberny, Heinz Nied, Rupert Lay, Sudhiro O Donovan, Tobias Peschel, John Fire Lame Deer, Thomas Geldner  

Körper, Geist und Seele

  • Seit 2001 Berührungen mit dem roten Weg in der Tradition der Lakota
  • Gezielte Selbsterfahrung seit dem 19. Lebensjahr
  • Zwei Visionssuchen, einmal am Meer, einmal im Gebirge
  • Mitwirkend beim Schamanischem Netzwerk Europa e.V. und in der Europäischen Märchengesellschaft e.V.
  • Seit 2003 unterwegs als Geschichtenerzähler
  • Erforschung von Nordischer und Slawischer Mythologie, Studium der christlichen Mystiker Meister Eckhardt, Franziskus von Assisi, umfassende Kenntnis der griechichen Mythologie
  • Erforschung der matrilinearen Vorkurgankulturen Europas
  • Verehrer der Ideen von u.a. Erich Fromm, Carl Gustav Jung, Reinhard K. Sprenger, Hermann Hesse, Laudse, Oskar Ruf, Rupert Lay, Jakob Levy Moreno, Manfred Spitzer, Gerald Hüther, Marija Gimbutas
  • Nutznießer der Ideen einer Humanistischen Psychologie, Systemtheorie, Konstruktivismus und Neurophysiologie