Wie

Ein Kreis von Menschen. Alt, jung, reich, arm, klug, gerissen, einfältig, weise. Ganz gleich. Unter ihnen ist einer. Und der erzählt Geschichten. Märchen, Mythen, Schwänke. Wahrheit und Lügen. Herzen pochen im Einklang, Weisheit dämmert, Lächeln, Lachen, Tränen und Träume. Einer spricht. Einfach so. Stimme, Sprache, kleine Gesten, vielleicht ein Feuer – sichtbar oder insgeheim. Kein Kostüm, keine Requisiten. Magie der Worte, Wissen der Ahnen, Freiheit des Geistes.

Ich erzähle frei in einer Sprache, die mein Publikum versteht und erfreut. Ab und an schleicht sich das Plattdeutsche ein. Meine Geschichten stammen von allen Kontinenten und von mir selbst. Viele habe ich von anderen Erzählerinnen und Erzählern bekommen. Besonders liebe ich pommersche und baltische Zaubermärchen, Narrengeschichten und Schöpfungsmythen. Ich habe keine starren Programme. Welche Geschichte ich wann erzähle, das bestimmen der Augenblick und meine Zuhörer. 

Wer mich einlädt, bedenke eines. Ich bringe zahlreiche Gäste mit. Magie und Mystik, Herzlichkeit und Staunen. Manchmal schaut Schreck herein, aber Liebe hält ihn immer im Zaum. Am Ende klatscht Zuversicht Beifall, und Geduld freut sich auf ein nächstes Mal.